Aktion „Verbunden in Dankbarkeit“


Liebe Meine Bauchgefühle Community,

dieser Blog ist ein bisschen anders als normalerweise...

Ich möchte gerne gemeinsam mit euch die Aktion „Verbunden in Dankbarkeit“ starten (s. Zitat-Collage am Ende des Blogs).

Auch wenn wir uns mit der Corona Krise gerade in sehr schweren und unsicheren Zeiten befinden und es scheint, dass die negativen Dinge Überhand nehmen, gibt es dennoch viele Dinge, für die wir dankbar sein können.


Unzählige Studien zeigen, dass Dankbarkeit der Faktor mit dem größten Einfluss auf die Lebenszufriedenheit ist. Sie hilft uns, eine optimistischere Sicht auf das Leben zu haben, positive Emotionen zu fühlen, schöne Erfahrungen zu genießen, besser mit Widrigkeiten umzugehen, stabile Beziehungen aufzubauen und sogar die Gesundheit zu stärken. Das Gute ist, dass es nicht einmal große Dinge sein müssen, für die wir dankbar sind.

Aber wir sind so oft (und verständlicherweise erst recht in Krisenzeiten) in Sorgen und negativen Gedanken gefangen, dass wir die Sachen vergessen, die wir bereits haben und die gut laufen. Dankbarkeit kann uns helfen, das negative Gedanken-Karussell zu stoppen.


Da wir nicht im selben Moment dankbar sein und Angst haben können, lasst uns die Momente verstärken, in denen wir uns gut fühlen und uns auf etwas Positives konzentrieren.


Ein Grund, warum ich dankbar bin ist, euch in meinem Leben zu haben!

Danke, dass du ein Teil der Meine Bauchgefühle Community bist.


Danke, dass du bereit bist, dein Wohlbefinden in deine eigenen Hände zu nehmen.


Danke, dass du nicht aufgibst, Lösungen zu suchen und zu finden.


Danke, dass du auf deine Bauchgefühle hörst und deinen Körper liebevoll unterstützt.


Danke, dass du über den Tellerrand schaust und den Status Quo hinterfragst.

Ich bin sehr dankbar, dass du mir und meiner Arbeit folgst!


Egal wie dunkel und schwer etwas zu sein scheint, wir können uns jederzeit entscheiden, unsere innere Kerze weiter anzufachen. Durch unser Licht können wir anderen Menschen einen positiven Anker zuwerfen – wie ein *Stern der Hoffnung*. Zünden diese auch ihre Kerze weiter an, erzeugen wir eine Kettenreaktion, die unzählige Hoffnungsschimmer in die Dunkelheit senden. Zusammen entwickeln sie ein Lauffeuer positiver Energie. Jede Entscheidung für das Licht, gibt anderen Menschen Hoffnung und zeigt uns allen, dass wir nicht alleine sind!

Ich würde mich riesig freuen, wenn du den Funken, den ich dir in diesem Blog schicken möchte, weitergibst, indem du den Menschen in deinem Leben sagst, wofür du ihnen (oder Aspekten eurer Beziehung) dankbar bist.

Danke, dass du mithilfst, Hoffnungsschimmer in Hoffnungsfeuer zu verwandeln!

Deine Marina


PS: Wenn du möchtest, kannst du jemandem auch einen ganzen Dankesbrief schreiben und dieser Person sagen, wie wichtig sie dir ist. Teile offen deine Gefühle und schreibe ihr, wofür du besonders dankbar in eurer Beziehung bist. Dankbarkeit zu teilen, wird deine Stimmung direkt verändern.

Wenn du weiter machen und noch mehr Dankbarkeit in dein Leben bringen möchtest, notiere jeden Morgen oder Abend drei Dinge, für die du in deinem Leben dankbar bist. Nichts ist zu klein, um auf die Liste aufgenommen zu werden.


Wofür bist du am dankbarsten in deinem Leben? Wir freuen uns, wenn du es in den Kommentaren mit uns teilst! Welches der folgenden Zitate magst du am liebsten?


Bitte teile den Blog und/oder die Bilder auch auf Social Media Plattformen.

Ich freue mich, wenn du auf der Meine Bauchgefühle Facebook Seite vorbeischaust.

(C) MeineBauchgefuehle.de

0 Ansichten

Disclaimer: Diese Seite sowie der Blog, sämtliche Inhalte (inkl. Texte, Grafiken, Bilder, Informationen, vorgestellte Studien) und jegliches verlinktes Material dienen nur zu Informationszwecken und stellen keinen Ersatz für eine ärztliche Beratung, Diagnose oder Behandlung dar. Missachte niemals professionelle medizinische Beratung oder ärztlichen Rat und zögere nie, diesen aufgrund der hier präsentierten Inhalte oder der damit verbundenen Materialien einzuholen. Triff Entscheidungen in Bezug auf deine Gesundheit immer in Zusammenarbeit mit dem Arzt oder medizinischen Fachpersonal deines Vertrauens. Ich empfehle, die hier präsentierten Informationen in einem Gespräch mit deinem Arzt zu besprechen und überprüfen zu lassen.

 

​ © 2018-2020 Marina Becker | MeineBauchgefuehle.de

  • Facebook